kostenlose 24h Hotline 0800 943 28 11

Wasserbett als Hilfe bei Rückenschmerzen

Hilft ein Wasserbett bei Rückenschmerzen?

Wir von bellvita sind überzeugte Wasserbett-Schläfer und somit sicher, dass ein Wasserbett die richtige Wahl ist bei Rückenschmerzen aller Art. Allerdings gibt es einige wichtige Dinge zu beachten!

Was bedeutet schwereloses Schlafen und warum sollte dies gut sein, gegen Rückenschmerzen? Um auf diese Frage zu antworten, haben wir nachfolgend unsere Erfahrungen und die unserer Kunden gesammelt. Eines vorweg: Die meisten unserer Kunden haben, nachdem diese sich für ein Wasserbett entschieden haben, keine Rückenbeschwerden mehr.

Können Wasserbetten tatsächlich Rückenschmerzen lindern?

In einem Wasserbett spüren Sie keinen Auflagedruck und können sich im Schlaf ungestört bewegen. Gerade am Anfang müssen Sie dafür den „richtigen Dreh“ herausfinden. Aber keine Sorge, das Umdrehen in einem Wasserbett haben Sie schnell heraus. Aufgrund der Druckentlastung in einem Wasserbett drehen Sie sich im Schlaf nicht mehr so oft um, wie auf einer herkömmlichen Matratze. Bereits nach wenigen Nächten erfahren die meisten der Wasserbetten-Schläfer eine Lockerung der Verspannungen der verhärteten Muskeln und Faszien und somit eine Linderung der Rückenschmerzen und Beschwerden.

Wie schnell spüre ich einen Unterschied nach dem Kauf eines Wasserbetts?

Bei einem Wechsel von der „normalen“ Matratze zu einem Wasserbett müssen Sie geduldig sein, wenn Sie jahrelang auf einer herkömmlichen Matratze Ihre Nächte verbracht haben. Die Rückenschmerzen lösen sich erst nach und nach und der Körper benötigt Zeit, um sich an die neue Matratze zu gewöhnen. Diese Eingewöhnungszeit ist wichtig für einen dauerhaft erholsamen Schlaf. Teilweise jahrelang andauernde Rückenschmerzen verschwinden nicht in der ersten Nacht, auch nicht mit einem Wasserbett.

Was muss bei Rückenschmerzen beachtet werden?

Die richtige Wasserfüllmenge ist entscheidend für einen erholsamen und druckentlastenden Schlaf in einem Wasserbett. Ihr Rücken sollte dabei sanft unterstützt und nicht zu viel gestützt werden, aber auch nicht durchhängen. Sie sollten nicht auf einem Wasserberg liegen - welches ein klares Zeichen für zu viel Wasser im Wasserbett ist - und Sie sollten auch nicht im Wasserbett durchhängen, was bei einer zu niedrigen Wasserfüllmenge der Fall wäre.

optimale-fuellmenge-wasser-bett-rueckenschmerzenbBadYBHn6Iz9x

In beiden Fällen würden Sie schlecht schlafen. Deshalb ist es wichtig, dass die Wasserfüllmenge genau auf Ihre Bedürfnisse angepasst wird. Sie sollten gleichmäßig einsinken und gerade liegen. Mit der richtigen Füllmenge unterstützt das Wasserbett die natürliche S-Form der Wirbelsäule optimal.

Das Gute an einem Wasserbett ist, dass Sie es IMMER individuell an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Nehmen Sie an Gewicht zu, verringern Sie die Wasserfüllmenge, nehmen Sie an Gewicht ab, dann erhöhen Sie die Füllmenge. In der Regel sind es nur wenige Liter Wasser, welche einen erheblichen Unterschied mit sich bringen.

Warum ist ein Wasserbett so gut für unsere Wirbelsäule?

Bei jeder Matratze geht es letztendlich um die punktuelle Anpassungsfähigkeit. Durch die Einzigartigkeit des Mediums Wasser ist die Anpassungsfähigkeit eines bellvita Wasserbetts unvergleichlich. Die Wirbelsäule und die Muskulatur werden gleichmäßig unterstützt und der Auflagedruck wird erheblich reduziert.

Der Auflagedruck bei einem bellvita Wasserbett verglichen mit einer herkömmlichen Matratze ist um ein Vielfaches geringer, dies nennen wir bei bellvita: „Schwerloses Schlafen“ und führt zu schnellerer und besserer Entspannung, Regeneration und langen Tiefschlafphasen.

paar-wasserbett-ohne-rueckenschmerzensoulOC5gBhG9X

Muskelentspannung dank wohltuender Wärme

Der zusätzliche Vorteil eines Wasserbetts ist die Möglichkeit, dieses zu beheizen. Unsere bellvita Wasserbetten können Sie von 25 °C - 36 °C beheizen. Das Wasserbett ist somit nicht nur im Sommer angenehm kühl und im Winter wohlig warm, sondern versorgt Ihre Muskeln auch nachts mit stetiger Wärme, welche hervorragend zur Muskelentspannung beiträgt. Durch die wohltuende Wärmezufuhr, entspannt sich Ihr Rücken allmählich, sogar bis in tiefe Regionen. Dies unterstützt nicht nur die Regeneration Ihres Körpers, sondern sorgt zudem für dauerhafte Entspannung.

Die Temperatur des mitgelieferten Heizsystems sollte übrigens nicht unter 25 °C sinken. Zum einen ist dies schlecht für Ihren Rücken, zum anderen „schwitzt“ das Wasserbett bei zu niedriger Temperatur. Das daraus resultierende Kondenswasser kann Stockflecken verursachen. Ein Ausschalten der Heizung während der Urlaubszeit lohnt sich auch aus energiefreundlicher Sichtweise nicht, da das Wasserbett einen geringen Wärmeverlust, je nach Umgebungstemperatur von ca. 1 °C in 24 Stunden aufweist.

Wasserbett oder normale Matratze – welche Unterschiede gibt es noch?

Im Gegensatz zu herkömmlichen Matratzen ändern sich die Liegeeigenschaften einer bellvita Wassermatratze im Laufe der Jahre nicht. Das Wasser, auf dem Sie liegen, behält seine Form immer bei. Lediglich die Wasserfüllmenge muss hin und wieder angepasst werden.

Eine herkömmliche Matratze sollte allein aus hygienischen Gründen bereits nach einigen Jahren ausgetauscht werden. Auf unseren Wasserbetten schlafen Sie immer entspannt und frisch wie am ersten Tag - auch nach Jahren.

Wie wählen Sie die richtige Beruhigungsstufe?

Die Wahl der für Sie richtigen Beruhigungsstufe ist abhängig von Ihrem Gewicht und von Ihren Schlafgewohnheiten. Haben Sie bisher auf einer sehr harten Matratze geschlafen, werden Sie mit einer höheren Wellenberuhigung am besten zurechtkommen. Bedenken Sie aber, dass Sie sich an das Wasserbett erst gewöhnen müssen, die meisten Wasserbetten-Einsteiger tendieren am Anfang eher zu höheren Beruhigungen, ärgern sich aber unter Umständen einige Wochen später, nach der Eingewöhnungsphase nicht doch etwas weniger Beruhigung genommen zu haben.

schwerelos-schlafen-wasserbettEIzGg9YrcAcsS

Ist die Matratze die Hauptursache für Rückenschmerzen?

Schwereloses Schlafen auf einem Wasserbett entlastet Ihren Rücken - Nur in einem Wasserbett haben Sie kaum Auflagedruck, das Wasser passt sich Ihrem Körper perfekt in nahezu jeder Lage an.

Eine herkömmliche Matratze kann aber nicht für Rückenschmerzen allein verantwortlich gemacht werden!

Besonders häufig sind andauernde, falsche Körperhaltungen, zum Beispiel bei überwiegend sitzender Tätigkeit, und Muskelverspannungen der Auslöser von Rückenschmerzen. Insbesondere die Nacken- und Rückenmuskeln trifft es hier besonders. Bewegungsmangel kommt hinzu und kann die Rückenschmerzen noch verstärken. Nun aber direkt in ein Fitnessstudio zu rennen und Gewichte zu stemmen, ist sicherlich auch nicht die richtige Lösung.

Schlafmangel, oftmals sogar chronisch bedingt durch bereits bestehende Rückenschmerzen, kann diese Rückenleiden noch verstärken. Der Körper schafft es nachts nicht mehr, sich zu regenerieren. Die Tiefschlafphasen verkürzen sich und man fühlt sich wie „gerädert“, also mit schmerzendem Körper und dazu noch nicht ausreichend ausgeruht. Sie leiden unter Müdigkeit und an Erschöpfung.

Die Kombination von regelmäßiger Bewegung, einem sportlichen Ausgleich aber auch gesundem und erholsamem Schlaf – am besten in einem bellvita Wasserbett - ist daher unsere Empfehlung bei Rückenschmerzen.

Wie kann sich die Wasserfüllmenge auf den Liegekomfort auswirken?

In einem Wasserbett schläft man schwerelos. Das Wasser passt sich somit perfekt Ihrem Körper an, wenn es denn auch perfekt auf Sie eingestellt ist. Weniger oder mehr Wasser im Wasserbett beeinflusst den Schlafkomfort erheblich. Gerade Wasserbett-Anfänger fangen hier oft das Experimentieren mit der Wasserfüllmenge an – das ist auch gut so!

Bei zu geringer Wasserfüllmenge, haben Sie das Gefühl „durchzuhängen“, bei zu hoher Wasserfüllmenge liegen Sie auf einem Berg, beides beeinträchtigt den Komfort, Sie sollten gerade liegen und gleichmäßig im Wasserbett einsinken.

Natürlich versuchen wir aufgrund der langjährigen Erfahrungen unserer bellvita Monteure, das Wasser im Wasserbett so gut es geht einzustellen. Wir nutzen hierbei keine Gewichtstabellen, oder Faustformeln, sondern Ihr Feedback, Sie sagen uns, wenn es Ihnen am bequemsten ist. Unsere Monteure können und sollen Sie dabei nur beraten. Somit wird es auch nach dem Befüll-Vorgang in den meisten Fällen dazu kommen, dass Sie die Wasserfüllmenge nach Ihren eigenen Bedürfnissen verändern werden.

Wie kann sich die Wasserfüllmenge im Wasserbett verändern?

In den ersten Wochen saugen sich die Vliese im Inneren des Wasserkerns nach einer gewissen Zeit vollständig voller Wasser. Diesen „Wasserverlust“ sollten Sie nach ungefähr zwei Wochen ausgleichen, indem Sie circa zwei bis fünf Liter Wasser hinzufüllen, um den Liegekomfort wiederherzustellen.

Sollte sich im Laufe der Zeit der Schlafkomfort in Ihrem Wasserbett verändert haben, so liegt dies ebenfalls meistens an der Wasserfüllmenge. Auch Gewichtszunahme oder –abnahme des Schläfers können den Liegekomfort beeinträchtigen, da in diesem Fall die Wasserfüllmenge nicht mehr auf das Körpergewicht abgestimmt ist.

Dies ist jedoch kein Nachteil, sondern ein Vorteil, den Ihnen kaum eine normale Matratze bietet; die perfekte individuelle Einstellung auf Ihre Bedürfnisse.

Auch im Wasserbett verdunstet Wasser. Wie viel, ist zum Beispiel abhängig von der eingestellten Temperatur. In der Regel verdunsten nur sehr wenige Wasser im Jahr und der Wasserverlust wird mit der regelmäßigen Zugabe des Konditionierers ausgeglichen. Trotzdem kann diese Verdunstung im Einzelfall bis zu 10 Liter im Jahr betragen. Dies kann von Ihnen aber wieder ausgeglichen werden, um dem Liegekomfort beizubehalten.

Wenn Sie hier nicht mehr weiterkommen, beraten wir Sie gerne. Als einer der größten Wasserbetten-Hersteller in Deutschland beraten wir Sie stets fachkundig, kulant und kundenfreundlich. Unser Service lohnt sich! Wir kommen bis zu sechs Monate nach Kauf sogar kostenfrei zu Ihnen – wenn die Route in unsere Tourenplanung passt – und stellen mit Ihnen gemeinsam die Wasserfüllmenge gerne erneut ein.

Können Bauchschläfer in einem Wasserbett schlafen?

Um es kurzzumachen, natürlich können Sie das und nicht nur auf dem Bauch, sondern in jeder Körperhaltung. Allerdings ist es gerade deshalb auch wichtig, dass Sie während des Befüllvorgangs ebenfalls in Ihrer bevorzugten Schlafposition die richtige Wasserfüllmenge gemeinsam mit unseren Monteuren ermitteln!

Was nützt es, wenn Sie auf dem Rücken Probe liegen, wenn Sie aber bevorzugt auf dem Bauch schlafen oder Seitenschläfer sind?

Die meisten Leute wachen übrigens in einem Wasserbett genau so wieder auf, wie Sie eingeschlafen sind. Denn man dreht sich in einem Wasserbett viel weniger um, als auf einer herkömmlichen und für gewöhnlich härteren Matratze. Wenn das Wasserbett richtig eingestellt ist, werden Sie so wesentlich längere Tiefschlafphasen erleben.

Mythos: Wasserbetten sind schlecht für Bauchschläfer

Manche Fachberater für Matratzen und sogar Wasserbett Fachgeschäfte raten Bauchschläfern trotzdem dazu ab, in einem Wasserbett zu schlafen. Als Argumente werden hierbei oft aufgeführt, dass das Wasserbett im Bauchbereich nachgibt und Sie dann in einem Hohlkreuz liegen würden, was zu Verspannungen im Rücken führen kann. Wir von bellvita halten dies schlichtweg für eine Fehlberatung! Wenn dem so wäre, würden übergewichtige Rückenschläfer ja ebenfalls mit den Beinen nach oben liegen und ebenfalls im Hohlkreuz schlafen. Dabei ist ein Wasserbett ebenso und vielleicht sogar gerade für übergewichtige Menschen geeignet, drücken sich diese doch nicht mit Ihrem Gewicht auf die harte Matratze und erleiden dadurch Verspannungen und geringere Tiefschlafphasen als in einem Wasserbett, denn hier schlafen Sie annähernd schwerelos, ohne übermäßigen Auflagedruck.

Sind Gelbetten besser bei Rückenschmerzen als Wasserbetten?

Die meisten Vorteile eines Wasserbetts treffen auch auf ein Gelbett zu. Das bellvita Gelbett ist eine Alternative zum Wasserbett, bei welcher die Beruhigung auch im Nachhinein verändert werden kann. Generell könnte man aus jedem „Freeflow“ Wasserbett, also einem Wasserbett ohne eingearbeitete Beruhigungs-Lagen ein Gelbett machen. Hierzu wird spezielles Granulat zur Vergelung in den Wasserkern eingefüllt. Dadurch ergibt sich eine Gelmasse, welche je nach Menge des Granulats in der Festigkeit, also „härter“ oder „weicher“ eingestellt werden kann. Unsere bellvita Monteure fügen die von Ihnen gewünschte Granulat-Menge ein und stellen so die gewünschte Festigkeit her.

Der Vorteil ist, dass diese Beruhigung des Gelbetts auch im Nachhinein jederzeit verändert werden kann. Durch eine Kochsalzlösung kann die Beruhigung der Gelmatratze nachträglich aufgelöst werden. Somit lässt sich die bellvita Gelmatratze in Ihrer Viskosität auch nach Jahren immer wieder neu einstellen, auch bei extremen Gewichts Zu- oder Abnahmen. Für einen erfahrenen Wasserbett-Schläfer ist die Festigkeit in einer Gelmatratze in der Regel jedoch zu hoch. Das Gefühl des „schwebenden Schlafens“ relativiert sich hier, durch die Trägheit und Festigkeit der Gelmatratze.

Gelbetten und Wasserbetten – schonend für die Wirbelsäule

Egal, ob Gelbett oder Wasserbett, eine gute Matratze erkennt man daran, dass sich diese an die Wirbelsäule anpasst und Ihnen trotzdem eine ausreichende Unterstützung bietet, aber eben ohne Druckstellen und übermäßigem Auflagedruck. Rückenbeschwerden beugen Sie damit deutlich vor. Ihr Rücken wird es Ihnen danken, auch nach vielen Jahren, denn das Medium Wasser verändert niemals seine Form. Während eine herkömmliche Matratze augenscheinlich noch gut aussieht oder von Ihnen regelmäßig gewendet wird, gibt diese trotzdem in Laufe der Zeit nach. Sie hängen durch und haben Schmerzen im Rücken, in der Bandscheibe, Kreuzschmerzen oder aber Schmerzen an der Hüfte oder im Nackenbereich.

Wasserbetten und Kopfkissen – Schmerzen in den Schultern

In einem gut eingestellten Wasserbett sinken die Schultern gleichmäßig gut ein und der Nackenwirbel bleibt gerade. Aber Vorsicht, wenn Sie hier ein zu hohes oder dickes Kissen verwenden, relativiert es sich schnell wieder. Deshalb schlafen die meisten Schläfer mit kleinen, dünnen oder sogar ganz ohne Kopfkissen. Auch schmerzende Schultern gehören in einem Wasserbett in der Regel der Vergangenheit an. Eine zu harte Matratze kann die Schultern in eine, für den Körper unnatürliche und somit unbequeme Stellung bringen, in einem Wasserbett passt sich dieses an Ihre Schultern an. Ein, in Bezug auf die Wasserfüllmenge und Ihrer Schlafhaltung, gut eingestelltes Wasserbett entlastet Ihren Körper und somit Ihre Wirbelsäule und damit Ihre Bandscheiben. Diese können bei einer zu harten Schlafunterlage ebenfalls nicht mehr gut durchblutet werden.

Ist ein Wasserbett bei einem Bandscheibenvorfall geeignet?

Natürlich ist ein Wasserbett bei einem Bandscheibenvorfall geeignet, allerdings empfehlen wir hier eine hohe Beruhigung, weil es dann nicht mehr so viel nachschwingen sollte. Übrigens, auch für Rheuma oder Arthrose geplagte Menschen ist ein Wasserbett aufgrund der konstanten und wohltuenden Wärme bestens geeignet.

Der bewährte Spruch „wie man sich bettet, so liegt man“ findet sich im Wasserbett in auf Ihren Körper abgestimmter, aber auch sehr individuell einstellbarer, Perfektion wieder.

Wie oft müssen Wasserbetten entlüftet werden?

In den ersten Tagen nach dem Aufbau muss das Wasserbett nahezu täglich entlüftet werden, da sich die Beruhigungs-Vliese, welche in das Wasserbett eingearbeitet sind erst voller Wasser saugen müssen.

Manche Schläfer, die bereits sehr lange und viele Jahre im Wasserbett schlafen, empfinden es sogar als beruhigend, wenn es hin und wieder blubbert, das ist aber ein Gewöhnungsprozess. Wenn zu viel Luft im Wasserbett ist, verändert sich die Schlafposition und es kann, trotz perfekter Wasserfüllmenge zu Rückenschmerzen kommen, weil Sie dann auf der Luft anstatt auf dem Wasser liegen. Nach jedem – noch so kleinen – Befüllvorgang muss entlüftet werden! Im Laufe der Zeit nehmen die Entlüftungsintervalle zum Glück natürlich ab, trotzdem wird es immer so sein, dass Sie das Wasserbett, auch nach Jahren noch mehr oder weniger regelmäßig entlüften müssen.

Liegt Ihr Partner, oder Ihre Partnerin trotz einem Dual-System mehrheitlich auf Ihrer Seite, haben Sie Kinder in der Mitte, oder neben sich liegen oder liegt etwa das Haustier mit im Wasserbett? Das Wasserbett ist sehr empfindlich, eben weil es so individuell eingestellt werden kann, verzeiht es Ihnen auch nicht, wenn Ihr 30 kg schwerer Schäferhund oder Ihre Kinder mal ab und zu mit im Wasserbett liegen. Sie haben hier nur zwei Möglichkeiten, entweder die Wasserfüllmenge auf alle einzustellen, oder halt bevorzugt allein auf Ihrer Seite des Wasserbetts zu schlafen.

Ist ein Luftbett bei Rückenschmerzen genauso gut geeignet wie ein Wasserbett?

Mit dem, zum Patent angemeldeten und als Marke geschützten bellvita bellair haben wir vor einigen Jahren ein eigenes Luftbett entwickelt. Dieses konnte sich bauartbedingt jedoch nicht am Markt durchsetzen. Der Grund dafür wurde uns erst später bewusst. Das Medium Luft verändert sich aufgrund von Temperaturschwankungen erheblich, was dann wieder zu Rückenschmerzen führte, da der Schläfer trotz perfekter Einstellung auf einmal im Luftbett durchhing. Am Anfang versuchten wir dies mit Drucksensoren auszugleichen, welche an eine Luftpumpe gekoppelt waren, selbst spezielle Heizsysteme wurden von uns entwickelt, um die Temperatur konstant zu halten, aber letztlich half nichts. Wir konnten den Liegekomfort nicht so konstant halten wie in einem Wasserbett. Daraufhin gaben wir das bellair Projekt nach den ersten Tests leider wieder mit dem Fazit auf, dass ein Wasserbett doch die beste Matratze ist.

ruecken-schmerzen-unterer-rueckenJPgNdUyfDIw8z

Zielsicher zum perfekten Wasserbett gegen Rückenschmerzen

Wie bei jedem Möbelstück, auf dem Sie bequem viele Jahre verbringen möchten, sollten Sie sich auch bei der Auswahl Ihres neuen bellvita Wasserbetts und insbesondere der Beruhigungsstufe Zeit nehmen. Legen Sie sich ruhig in einem unserer bellvita Outlets und Showrooms bequem zur Probe hin, lassen Sie sich dabei ganz individuell bei einem persönlichen Termin von den bellvita Fachleuten beraten. Sie können HIER direkt einen Termin vereinbaren, oder sich über unsere telefonische Hotline beraten lassen. Wie Sie bereits wissen, muss das Wasserbett richtig eingestellt sein, damit Ihre Rückenschmerzen endlich der Vergangenheit angehören. Wir haben immer mehrere Betten mit unterschiedlichen Füllmengen und Beruhigungsstufen für Sie vor Ort aufgebaut. Außerdem können wir vor Ort die Füllmenge simulieren und wenn es notwendig ist, stellen wir auch gerne individuell vor Ort die Füllmenge für Sie ein! Fragen Sie uns wir beraten Sie gerne! Schauen Sie doch mal in unseren bellvita Onlineshop vielleicht ist das richtige Wasserbett als Lösung für Ihre Rückenschmerzen nur noch einen Mausklick entfernt!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.